Die nächsten Spiele:
Daten von wttv.click-tt.de
{{result.date}}
{{match.league}} {{match.time}}
{{match.homeTeam}} vs. {{match.guestTeam}}
Die letzten Spiele:
Daten von wttv.click-tt.de
{{result.date}}
{{match.league}} {{match.time}}
{{match.homeTeam}} vs. {{match.guestTeam}} {{match.score}}

Marius erreicht Platz 2 beim DTTB Talentcup

Bestes Einzelergebnis in der Geschichte des TTC Lövenich

4-6-2018 6:21
Am vergangenen Wochenende fand das Saisonhighlight für die besten deutschen Schüler-C-Tischtennisspieler statt. Je 24 Jungen und Mädchen traten hierbei in den Jahrgängen 2007 sowie 2008 und jünger an. Der WTTV bekam für diese Konkurrenz in allen Wettbewerben je 2 Startplätze, und wie bereits im letzten Jahr war Marius wieder dabei. Als Vierter des Vorjahrs hoffte er, dieses Ergebnis verbessern zu können, aber die deutsche Spitze ist sehr eng beieinander.

Am Freitag nachmittag reisten wir nach Düsseldorf und Marius bekam nach der ersten Trainingseinheit die Info zur Gruppenauslosung: Dort wartete im ersten Spiel Jonas Kamin, der wie Marius bei der DTTB-Sichtung dabei ist. Als nächstes folgte dann der Turnierfavorit Kevin Fu, der vor 2 Wochen beim 5-Länder-Vergleichskampf die stärksten Leistungen zeigte und Marius 2x besiegte. Doch Marius war am Samstag vormittag in Hochform und gewann 3:0 gegen Jonas und 3:1 gegen Kevin. Und nach 3 weiteren Siegen war die Zwischenrunde erreicht.
Hier warteten nun u.a. Janne Richter und der bis dahin ebenfalls ungeschlagene Ryan Jager, die Überraschung des Turniers. Einem klaren 3:0 gegen Janne folgte zu Beginn ein Satzverlust gegen Ryan. Doch nachdem sich Marius auf sein Spiel eingestellt hatte, konnte er auch dieses Spiel 3:1 gewinnen und stand als Gruppensieger im Halbfinale.

Dies fand am Sonntag vormittag gegen Pavel Sokolov statt, der mit 1679 QTTR-Punkten an Nr. 1 gesetzte Spieler. Marius ließ sich davon aber von Beginn an nicht beeindrucken und gewann schon den ersten Satz deutlich mit 11:4. Dieses hohe Niveau hielt er bis zum Ende durch und sicherte sich somit mit einem 3:0 den Finaleinzug. An der anderen Platte spielten die Baden-Württemberger Kevin Fu und der Titelverteidiger Manuel Prohaska den Finalgegner aus. Manuel gewann 3:1 und somit gab es wieder das Spiel Strahl-Prohaska, wozu es vor 2 Wochen bereits 3x an 3 Tagen kam. Beide Spieler zeigten im Finale nicht mehr das Niveau wie in den vergangenen Spielen, lange Rallyes waren die Ausnahme. Alle Sätze standen lange unentschieden, und bei 2:2 und 7:7 war die Spannung riesig. Doch leider machte Marius dann keinen Punkt mehr und musste Manuel zur Titelverteidigung gratulieren.

Dennoch: Dieser 2. Platz ist keine Niederlage, sondern ein Riesenerfolg für Marius! Er konnte gegen die 3 DTTB-Talentkader-Mitglieder (Kevin Fu, Pavel Sokolov, Manuel Prohaska) 2x deutlich gewinnen, hatte bis zum Finale in 9 Spielen nur 2 Sätze abgegeben, und er empfiehlt sich somit für weitere Nominierungen. In der Geschichte des TTC Lövenich ist dies die beste Platzierung, die je ein Spieler erreicht hat (Info: Melwyn wurde letztes Jahr auch Zweiter, war damals aber noch nicht bei uns). Nicht nur für Lövenich, sondern für den ganzen WTTV war dieses Turnier ein großer Erfolg: Bei den Jungen 2008 gewann Friedrich Kühn von Burgsdorff (Gütersloh) vor Noah Hersel (Köln), bei den Mädchen 2007 erreichte Luisa Düchting (Langenich) Platz 3.

In den nächsten 4 Wochen stehen nun für Marius (und Melwyn!) die Top 32 + Top 24 der Schüler A+B an, bevor nach einer kurzen Sommerpause der nächste DTTB-Talentsichtungslehrgang stattfindet.


Mit 15 Kindern zum Bambini-Cup nach Niederkassel

2. Platz für Bruno, 4. Platz für Mats

31-5-2018 19:18
Fronleichnam ist traditionell der Tag des Bambini-Cups. Rund 100 Kinder machten sich auf den Weg nach Niederkassel, und der TTC Lövenich war mit 15 Kindern der mit Abstand teilnehmerstärkste Verein am Start. Um 9:45h trafen wir uns hochmotiviert, um knapp 10 Stunden später mit tollen Ergebnissen wieder zurückzukommen.

In der Konkurrenz der Jungen 2008 starteten Samuel M., Maks, Mike, Sayman und Shantia. Hier hatten wir zum ersten Mal Kontakt zur Turnierleitung, denn sowohl Samuel wie Maks wurden nicht aufgerufen, was zur ersten Verzögerung führte. Samuel und Shantia gewannen ihre Gruppen, und danach gewann Samuel 3 weitere Spiele und wähnte sich bereits im Halbfinale. Doch die Turnierleitung war nicht auf unserer Seite und hatte zuvor eines seiner Spiele falsch eingetragen, so dass er das Viertelfinale nochmal spielen musste. Dieses hin und her zehrte verständlicherweise an seiner Konzentration, so dass er gegen den späteren Turniersieger im entscheidenden Satz verlor und später das Turnier als 6. beendete. Dennoch bzw. gerade deswegen war Samuel der Spieler des Turniers, und die Turnierleitung entschuldigte sich dann auch später bei ihm.

Bei den jüngeren Spielern (2009 und jünger) waren Bruno, Mats, Boyan, Godfred, Marlon, Kantapat, Lorenzo, Gabriel, Omid und Samuel S. am Start. Auch hier sollte die Turnierleitung Einfluss auf den Ausgang des Turniers haben: In der Gruppe 1 waren sowohl Bruno (an 2 gesetzt) als auch der Topgesetzte Finn Böttcher, gegen den Bruno leider unterlag.
Als Gruppenzweiter traf er im weiteren Verlauf auf 2 weitere Mitfavoriten, die er aber bezwingen konnte und somit im Finale wieder auf Finn traf. Hier war es aber bereits 18 Uhr und seine Konzentration reichte bei schwüler Luft nur zum 2. Platz, womit er aber mehr als zufrieden war. Ebenfalls hochzufrieden war Mats mit dem Erreichen des Halbfinals. Er nutzte sein Losglück und gewann seine ersten 7 Spiele. Auch Boyan konnte seine ersten 6 Spiele gewinnen und unterlag erstmals im Viertelfinale (Platz 8). Marlon hatte Pech und traf bereits im Achtelfinale auf den späteren Sieger. Alle anderen Spiele konnte er gewinnen und beendete das Turnier als 9. Mit unseren 3 Gruppensiegern (Marlon, Mats, Boyan) hatte keiner in dieser Konkurrenz gerechnet.

Auch in den Geschicklichkeitswettkämpfen gab es gute Platzierungen, allen voran Bruno als Zweiter.
Unsere Jungs belegten in der Gesamtwertung folgende Plätze:
2008: Samuel M. 7., Shantia 11., Maks 26., Mike 27, Sayman 34.
2009: Bruno 2., Mats 5., Boyan 6., Godfred 16., Marlon 17., Kantapat 23., Lorenzo 27., Samuel S. 31., Gabriel 32., Omid 35.
Einige dieser Kinder sind erst wenige Wochen im Verein, und jeder hat mindestens ein Spiel gewonnen! Gabriel als unser Jüngster (Jg 2011) kann noch 2 Jahre in diesem Wettbewerb mitmachen.

Alle Kinder bekamen als Belohnung ein Eis, ein T-Shirt und eine Urkunde für einen tollen Tag. Wenn es die Turnierleitung nächstes Jahr noch schafft, das Turnier ohne Fehler und vor allem durch PC-Unterstützung mit weniger Wartezeiten auszurichten, sind wir bestimmt wieder dabei.

Marius und Melwyn beim 5-Länder-Vergleichskampf

Marius wird Dritter im Einzel

23-5-2018 17:17
Am langen Pfingstwochenende findet traditionell der 5-Länder-Vergleichskampf zwischen NRW, Niedersachsen, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern statt. Jedes Bundesland sendete 4x4 Teilnehmer in den männlichen und weiblichen Konkurrenzen der Jahrgänge 2005 sowie 2006 und jünger. Zwei der vier Teilnehmer bei Schüler 2006 und jünger waren vom TTC Lövenich.

Die Anreise für Melwyn und Marius nach Niedernhausen in Hessen war bereits am Freitag mittag, hier war bereits eine letzte Trainingseinheit angesetzt.
Am Samstag fand der Mannschaftswettbewerb statt, bei dem unsere Jungs maßgeblich am 3. Platz beteiligt waren. Melwyn schloss als bester des WTTV mit einer 5:1 Bilanz ab, die Highlights waren der Sieg gegen Kevin Fu (Ochsenhausen) mit 13:11 im Entscheidungssatz, welcher später den 2. Platz im Einzel erzielte. Marius gewann 4 seiner 6 Spiele deutlich, gegen die Baden-Württemberger Prohaska und Fu unterlag er jedoch äußerst knapp.

Am Sonntag wurden die Spieler in 4 Gruppen zu je 5 Spieler zum Einzelturnier eingeteilt, von denen sich jeweils die ersten beiden für das Viertelfinale qualifizierten. Wie eng das Leistungsniveau ist, lässt sich an den Gruppen unserer beiden Spieler sehen: Melwyn beendete seine Gruppe mit 2:2 Siegen als Zweiter, mit genau einem Ball Vorsprung auf den Dritten Simon Hans. Marius bekam es in seiner Gruppe nach Siegen in den ersten 3 Spielen wieder mit Manuel Prohaska zu tun, der tags zuvor 3 Matchbälle abwehrte und 13:11 im 5. Satz gewann. Auch Marius brauchte noch mindestens einen Satzgewinn zum Erreichen des Viertelfinals. Dies schaffte er im 2. Satz, er wollte aber mehr: Doch wieder ging es in die Verlängerung des 5. Satzes, und wieder war Prohaska der Matchwinner.
Kurze Zeit später standen die Viertelfinals an. Nun traf Melwyn auf Prohaska, konnte sich für Marius jedoch nicht revanchieren und verlor 0:3. Marius traf parallel auf den an Nr. 2 gesetzten Robin Bort aus Bayern. Dieses Mal gelang ihm im 5. Satz ein Sieg und somit der überraschende Einzug ins Halbfinale.
Am Montag vormittag war das Ziel klar, Marius wollte sich einen Platz auf dem Treppchen sichern.
Im Halbfinale gegen Kevin Fu hatte Marius in den beiden ersten Sätzen jeweils in der Verlängerung das Nachsehen, den dritten Satz verlor er deutlich. Somit galt es, sich zum Spiel um Platz 3 nochmal neu zu motivieren, und es ging - natürlich - wieder gegen Manuel Prohaska. Marius führte schnell 2:0 und trotz Verlust des dritten Satzes blieb Marius hochkonzentriert und verwandelte schließlich seinen 2. Matchball zum 11:9 im 4. Satz, so dass er sich über eine Gesamtbilanz von 9:4 Siegen und Platz 3 freuen konnte. Seine beiden Hauptkonkurrenten Prohaska und Fu wird er bereits in Kürze wiedersehen: Am 2.+3.6. findet in Düsseldorf der DTTB-Talentcup, die inoffizielle deutsche Meisterschaft der Jahrgänge 2007 und 2008 statt.
Melwyn belegte in der Endabrechnung Platz 8 mit 7:6 Siegen an den 3 Tagen. Hier gilt es noch anzumerken, dass Melwyn's Schlaghand 2 Wochen zuvor noch in Gips war und erst eine Woche vorher klar war, dass er mitfahren konnte.

Neben den sportlichen Erfahrungen war dieser Wettkampf auch menschlich ein großer Erfolg: 4 Tage und 3 Nächte fördern den Team-Spirit und machen Lust auf mehr! Auch der WTTV-Cheftrainer Stephan Schulte-Kellinghaus war sehr zufrieden über das Engagement aller Kinder, wie man hier nachlesen kann.

Die Ergebnisse des 5-Länder-Vergleichskampfs unserer Jungs findet ihr ab Seite 10 (Einzel) bzw. Seite 49 (Mannschaft).


Tolle Ergebnisse bei den Bezirksranglisten

An Duy Dang ist Schüler A Bezirksranglistensieger

14-5-2018 8:35
Vom 29.4.-6.5. fanden in Bergheim und Pesch die Bezirksranglistenturniere statt.

Bei den Schüler C hatten wir 3 Teilnehmer am Start: In der Qualifikation qualifzierte sich Bruno Moch als 10. für die Endrangliste der besten 12, zu der auch Samuel Mantik völlig unerwartet als 15. noch kurzfristig ins Feld rückte. Samuel zeigte an diesem Tag Tischtennis vom feinsten und konnte gleich 3 höher eingestufte Spieler schlagen. Marlon Miosge hatte bei einigen 5-Satz-Spielen Pech und wurde 25., kann aber genauso wie Bruno nächstes Jahr hier auch noch mitmachen.
In der Endrangliste belegte Bruno letztendlich mit 3:5 Siegen Platz 7, welcher zur Qualifikation zum WTTV-Top32 reichen sollte. Samuel konnte immerhin 4 Sätze gewinnen und wurde Zwölfter.

In der Schüler B Konkurrenz waren Melwyn Saget und Marius Strahl für das WTTV Top 32 freigestellt, so dass nur Bruno Moch teilnahm. Hier waren jedoch einige Gegner doch noch zu erfahren, so dass mit einer 1:5 Bilanz der 23. Platz am Ende raussprang.

Im Schüler A Turnier rechneten wir uns die größten Chancen aus. In der Vorrangliste startete jedoch nur Marius Strahl, da An Duy Dang hier freigestellt und Melwyn Saget verletzt war. Nach klaren Siegen gegen Leonardo Krämer und Noah Hersel musste sich Marius nur Timo Thönnissen im Finale geschlagen geben, mit dem 2. Platz war er aber sehr zufrieden. An der Endrangliste konnte Marius aufgrund eines WTTV-Lehrgangs nicht teilnehmen, doch hier trumpfte nun An Duy auf und gab im gesamten Turnier nur 3 Sätze ab und siegte souverän. Sowohl An Duy wie auch Marius und Melwyn werden beim WTTV Top32 dabei sein.

An Duy und Marius starteten auch bei den Jungen: An Duy verlor in der Qualifikation nur 1 Spiel und war somit als 9. für die Endrangliste qualifiziert. Dort spielte er eine 4:4 Bilanz und beendete das Turnier als Siebter. Bei diesen Turnieren konnte er 2x gegen Andrej Sahakiants als Sieger von der Platte gehen, ebenso gewann er gegen Thomas Vreden und Yves Tanev und war in 2 weiteren Spielen ganz dicht an einer Sensation dran (gegen Marco Stefanidis und Jason Lindenhofen). Aber auch Marius spielte ein Klasse-Turnier: Bereits im ersten Spiel gewann er gegen Thomas Vreden und im weiteren Verlauf noch gegen Dennis Weiß. Und zusätzlich war er zwei weitere Male im Entscheidungssatz, welche er gegen Timo Thönnissen und gegen Adrian Azemi knapp verlor.

An Duy, Melwyn, Marius und Bruno freuen sich jetzt auf die bevorstehenden Turniere ab Mitte Juni auf WTTV-Ebene.
Marius und Melwyn sind zusätzlich für den 5-Länder Vergleichskampf am kommenden Wochenende nominiert und messen sich sowohl im Team wie im Einzel mit den besten Spielern der Jahrgänge 2006 und jünger aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen und NRW.
Marius nimmt außerdem am DTTB-Talentcup am 2.+3.6. in Düsseldorf teil und wurde vom DTTB zu einer weiteren Sichtung der besten 12 Spieler des Jg. 2007 in Deutschland in den Sommerferien eingeladen.

 
 

Schüler - Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften

am 21.+22.4. beim TTC Lövenich

23-4-2018 12:16


Am 21. + 22.4. richtete der TTC Lövenich die Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften der Schüler/-innen A und B aus. Wir gratulieren den Siegern TV Dellbrück (Schüler A), Sportfreunde Leverkusen (Schülerinnen A) und Fortuna Bonn (Schüler B). Insbesondere mit dem Sieger in der Schüler B Konkurrenz hatte niemand gerechnet, aber Fortuna Bonn sicherte sich den Titel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und 3 knappen 4:3-Siegen.

Der TTC Lövenich startete am Samstag im Schüler A Halbfinale gegen Bergneustadt mit An Duy, Marius, Fabian und Sahand. Mit 4 Punkten im unteren Paarkreuz und je einem Punkt durch An Duy und das Doppel An Duy / Sahand war der Finaleinzug gegen die übermächtig erschienenden Gegner aus Dellbrück geschafft.
Dort lagen wir schnell 0:3 zurück, doch nach Siegen von An Duy gegen L. Wimmers und Fabian gegen S. Siems war Sahand sogar ganz nah am Ausgleich dran. Aber auch, als es 2:4 stand, gaben wir nicht auf und Marius gewann ebenfalls vollkommen überraschend gegen L. Wimmers. Am Ende siegte Dellbrück jedoch mit 6:3.

Einen Tag später stand die Schüler B Konkurrenz an. Vor einer Woche waren wir noch klarer Favorit, doch durch eine Verletzung von Melwyn war bereits das Erreichen des Halbfinals ein Erfolg. Marius, Jakob und Hendrik besiegten im Viertelfinale Troisdorf mit 4:1, und mussten sich dann Refrath 1:4 geschlagen geben.

Kommendes Wochenende stehen die Bezirks-Vorranglisten in Bergheim auf dem Programm. Wir sind mit 5 Jungs am Start!