Die nächsten Spiele:
Daten von wttv.click-tt.de
{{result.date}}
{{match.league}} {{match.time}}
{{match.homeTeam}} vs. {{match.guestTeam}}
Die letzten Spiele:
Daten von wttv.click-tt.de
{{result.date}}
{{match.league}} {{match.time}}
{{match.homeTeam}} vs. {{match.guestTeam}} {{match.score}}

Marius wird Vierter beim DTTB Talentcup

18-6-2017 10:57
Bei seinem ersten bundesweiten Ranglistenwettbewerb, dem DTTB Talentcup des Jahrgangs 2007, belegte Marius Strahl den hervorragenden 4. Platz.
An 1,5 Tagen in Düsseldorf wurde von allen 24 Teilnehmern in 10 Spielen pro Spieler hochklassiges Tischtennis gezeigt, und bei vielen Platzierungen entschieden nur wenige Punkte über das Weiterkommen bzw. die Platzierungen.
 
Bei Marius lief am Samstag zunächst alles wie erhofft. Er gewann die Vorrundengruppe mit 5:0 Siegen und 15:1 Sätzen souverän.
Nach 2 Stunden Mittagspause ging es dann in die Zwischenrunde, in der er im ersten Spiel etwas Zeit brauchte, um ins Spiel zu finden. Letztendlich konnte er es doch drehen und 3:1 gewinnen. Anschließend ging es gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Manuel Prohaska (BaWü), welcher später das Turnier gewonnen hat. Das war Tischtennis auf allerhöchstem Niveau und Marius gewann erneut 3:1. Zum Erreichen des Halbfinals brauchte er nun noch einen Satz im letzten Spiel gegen Simon Hans aus Hessen. Nach 2 Satzverlusten (jeweils in der Verlängerung) behielt er die Nerven und gewann Satz 3. Das Spiel verlor er dann zwar, erreichte aber somit durch den einen Satz mehr den 2. Platz in der Gruppe.

Am Sonntag vormittag wartete als nächster Gegner der einzige zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagene Spieler, Atakan Kökten aus BaWü. Marius kam jedoch nie richtig ins Spiel und verlor 3:0. Im Spiel um Platz 3 ging es im WTTV-internen Duell gegen Friedrich Kühn von Burgsdorff, mit dem Marius während des Turniers das Zimmer teilte. Da auch Friedrich sein Halbfinale 3:0 verlor, mussten sich beide neu motivieren und das gesamte Spiel stand ständig auf Messers Schneide. Beide hatten Matchbälle, aber letztendlich gewann Friedrich den 5. Satz mit 15:13.

Es war auch das erste Turnier von Marius, bei dem er von einem WTTV-Verbandstrainer gecoacht wurde. Neben den WTTV-Trainern war auch DTTB-Bundestrainer Ronald Raue vor Ort, um die Leistungen aller Teilnehmer aufmerksam zu verfolgen.

An den beiden nächsten Wochenenden stehen bereits weitere WTTV-Ranglisten an, bevor dann erstmal ein paar Wochen Sommerpause warten.
Wir gratulieren Marius zu diesem Erfolg recht herzlich und wünschen ihm auch für die weiteren Aufgaben alles Gute!